Anzeige

Basketball-Botschafter in Fernost: EWE Baskets ziehen positive Bilanz nach China-Trip

Die Mühe und der enorme Aufwand haben sich gelohnt: Mit engagierten Auftritten auf dem Parkett sowie Presse- und PR-Terminen haben die EWE Baskets Oldenburg in der vergangenen Woche im chinesischen Chongqing viele neue Fans gewonnen.

Nach einer 25-stündigen Anreise mit Zwischenstopps in Hamburg, Helsinki und Schanghai erreichte der Oldenburger Tross Chongqing am frühen Mittwochnachmittag chinesischer Ortszeit. Bereits am selben Nachmittag stand der erste offizielle Auftritt an. Der Turnier-Veranstalter High Sport Media hatte das Team in ein traditionelles chinesisches Restaurant eingeladen, wo die Oldenburger Stars unter dem Blitzlichtgewitter der Medien beim sogenannten „Hot Pot“-Essen für westliche Geschmäcker teils gewöhnungsbedürftige Spezialitäten angeboten bekamen. Rickey Paulding jedenfalls zeigte sich ob der Gastfreundschaft offen und gestand: „Ich habe alles probiert. Deswegen bin ich auch hier, um die Kultur kennenzulernen. Das ist einfach eine großartige Erfahrung, wann hat man schon mal die Gelegenheit hierher zu kommen.“

Foto: Rasid Mahalbasic (l.) und Gerry Blakes beim „Hot Pot“-Essen der Mannschaft, Credit: EWE Baskets

Klicke hier, um die gesamte PM der Baskets Oldenburg zu lesen.

NordHoops berichtet über den professionellen Basketball aus Oldenburg, Vechta, Göttingen, Braunschweig, Hamburg (alle BBL), Bremerhaven, Quakenbrück, Rostock (alle ProA), Oldenburg Juniors, Wedel, Itzehoe (alle ProB) und informiert über Club-News, das Ligageschehen, Spielergebnisse, Leistungen, Transfers & Nachrichten. Zusätzlich erstellt NordHoops eigene exklusive und interessante Berichte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok