#norddeutschlandsfinestbasketball

JBBL: Der zweite und entscheidende Schritt in Braunschweig

Wedel (pm/rw) - Hoch die Fäuste, der Klassenerhalt ist geschafft! Die männliche U16 hat den Klassenerhalt in der JBBL erreicht und holte sich dafür im Rahmen des Spiels der 1. Herren gegen Schwenningen den verdienten Beifall der Wedeler Zuschauer ab. Zuvor hatten die Jungs von Trainer Fabian Strauß den Nachwuchs des Bundesligisten Basketball Löwen Braunschweig mit 81:56 bezwungen. Nach dem Sieg in der Vorwoche bedeutete dieser Erfolg das 2:0 für den SC Rist und damit den Entscheid der Serie zu den eigenen Gunsten.

Die ersten 15 Minuten in Braunschweig seien schwierig gewesen, so der Trainer, später habe auch die größere Abgezocktheit auf Wedeler Seite den Ausschlag gegeben. Mit Antonio Dorn und Aleksa Perovic zeichneten zwei Große für den Löwenanteil der Rist-Punkte verantwortlich, doch auch die Leistung seiner Aufbau- und Flügelspieler wurde von Strauß lobend erwähnt.

Die erste Wedeler JBBL-Saison ist damit Geschichte. „Wir als Mannschaft und als Trainer sind sehr dankbar, dass uns die Eltern bei der Organisation geholfen haben, und wir sind dankbar für die Möglichkeiten, die uns der Verein gegeben hat“, sagte Strauß. Und wie lautet des Trainers sportliche Gesamtbetrachtung? „Ich bin extrem stolz auf die Mannschaft. Ich finde, dass jeder Einzelne und alle als Einheit über die ganze Saison gesehen eine sehr gute Entwicklung hingelegt haben. Gerade im Jahr 2019 ging die Formkurve extrem gut nach oben. Das hat uns dann auch einige Siege beschert“, so der Trainer. Mit der ersten Wedeler JBBL-Saison habe man auch den nachkommenden Jahrgängen Lust auf mehr gemacht. „Ich denke, dass einige Jungs und gerade die jüngeren gesehen haben, wo man mit Fleiß und Training hinkommen kann und was sie erreichen können“, erläuterte Strauß.

Für die Spieler des 2003er Jahrgangs war die erste JBBL-Saison zugleich auch altersbedingt ihre letzte. Doch damit hört die Förderung nicht auf. Einige der Talente stehen vor dem Sprung in den Trainingskader der NBBL-Piraten, andere werden in die Wedeler U18 sowie teils zugleich auch in den unteren Herrenbereich wechseln.

Neben den verbliebenen und nachrückenden Jungs aus Wedel könnte in Hinblick auf die JBBL-Spielzeit 2019/2020 auch wieder die eine oder andere Verstärkung aus der Umgebung hinzustoßen. Auf diese Weise kann die Wedeler JBBL-Förderung auch Talenten anderer Vereine zugutekommen. Die bestehende Zusammenarbeit mit der BG Halstenbek/Pinneberg soll fortgeführt werden, zudem laufen Gespräche zur Einbindung von Itzehoer Nachwuchskräften. „Das Ziel ist, ab spätestens Mai mit der Mannschaft fürs nächste Jahr mit dem Training anzufangen“, warf Strauß den Blick voraus. SC Rist (Punkte): Dorn (22), Perovic (15), Blatt (12), Dahlke (9), Adler (7), Feichtinger (6), Liebig (3), Bollinger, Raatz, Schröder (je 2), Bade (1), Dinaj.
© 2019 NordHoops
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok